SSDs für die MasseSSDs go Mainstream

Für die Industrie gibt es schon länger große SolidState Disks, aber wer nicht tausende Euro für eine schnelle Festplatte ausgeben konnte oder wollte musste sich bisher mit einer kleinen SSD als Systemfestplatte und einer großen HDD für die Daten begnügen.

Gerade bei Laptops mit nur einer Festplatteneinbaumöglichkeit war das aber ein Problem: SSDs waren zu teuer oder zu klein um damit sinnvoll arbeiten zu können.

Jetzt hat OCZ eine SSD mit 1TB Kapazität herausgebracht die auf den Normalverbrauchermarkt abzielt. Der Preis ist immer noch hoch: 1300$. Die Herstellung von SSDs mit großen Kapazitäten wirkt sich aber auch auf die kleineren SSDs aus: Sie werden billiger.

So schrumpft der Preisunterschied zwischen HDDs und SSD immer weiter. Der Preis pro GigaByte ist bereits unter die 1-Euro-Marke gerutscht. Zum Vergleich: Traditioneller Festplattenspeicher kostet 3 cent/GB bei einer 2TB-Platte, 12 cent/GB für eine 250GB-Platte. Noch ist der Abstand groß, aber wie lange noch? Vor einem Jahr kostete eine Vertex 2 mit 240 GB 560 €, jetzt ist sie für weniger als die Hälfte, für 260 € erhältlich. Der Preisverfall ist enorm.

Bei mir werkelt derzeit eine Vertex2 mit 240GB im Laptop. Das reicht zum täglichen Arbeiten mit großen Datenmengen aus Foto und Video und der Überlauf (archivierte Videos und Musik) muss dann auf eine externe USB-3-Festplatte weichen. Für den Arbeitsfluss ist die SSD ein echtes Plus. Kein ewiges warten auf den System- oder Programmstart mehr.

Im Desktop-Rechner steckt eine 80GB Intel X25-M für System und Programme, heute für nur 120 € erhältlich. Diese Systembeschleunigung kann sich mittlerweile fast jeder leisten. SSD sind Marktreif für die Masse.

Auch die Software ist mittlerweile darauf ausgelegt. Windows 7 erkennt SSDs automatisch und nimmt die wichtigsten Einstellungen wie die Deaktivierung der Defragmentierung vor.

Momentan steigen die Preise für traditionelle Festplatten, weil Western Digital durch die Flutkatastrophe in Thailand große Produktionsausfälle hat. Ich bin gespannt wie sich das auf die SSD-Preise auswirkt. Steigen Sie, weil die Verfügbarkeit von Festplattenspeicher sinkt? Oder fallen sie weil die Hesteller die Chance nutzen SSDs  unter die Masse zu bringen?

Large capacity SSDs have been available for the industry for some time now but anyone who can’t afford or does not want to pay huge amounts for a fast hard disk had to content with a small SSD for the system and a large HDD for the data.

This setup works fine, but not as well as a full SSD-System and for Laptops whih usually do not have the ability to install two hard disks it was a major problem. SSDs were too expensive or too small to work efficiently.

Now, OCZ has released a consumer SSD with 1TB capacity, a milestone that still has its price: 1300$. Manufacturing large capacity SSDs does, however, also influence the smaller SSDs: they get cheaper.

The price difference between HDDs and SSDs is decreasing fast. Price per gigabyte is already below the 1-Euro mark. As a comparison: traditional HDD disk space costs between 3 cent (2TB drive) and 12 cent (250GB drive) per gigabyte. Still a huge difference but if you look at how fast prices are falling it doesn’t seem so bad anymore: One year ago, a OCZ Vertex 2 240GB cost 560 €, now you can get it for less than half of that, for 260 €.

I just put a 240 GB Vertex 2 into my Laptop. That’s ample space for daily work, even with large amounts of data from video and photo editing. No more endless waiting for the system or programs to start. When I need more storage (for archiving videos, music etc) this is outsourced to an external USB 3 hard drive.

My Desktop has a setup with a 80GB Intel X25-M SSD for the system and programs and a couple of HDDs for my data. This SSDs is now available for only 120 € and the speed increase is available to almost everyone. SSDs are ready for the masses.

The software is also ready. Windows 7 automatically recognizes SSDs and makes the most important modifications like shutting down defragmentation.

Right now,HDD prices are rising because of the flood in Thailand which resulted Western Digital shutting down their factories there – possibly for months. I look forward to seeing the impact of this catastrophe on SSD prices. Will they rise because disk space demand rises? Or will they fall because the SSD manufacturers see their chance of targeting the masses?

Official OCZ Press release

TrueCrypt 7.1

TrueCrypt ist seit dem 1. September in Version 7.1 verfügbar. Abgesehen voeinien Bugfixes gibt es jetzt volle Unterstützung für Mac OS X 10.7 Lion.

Jetzt ist (endlich) auch die Deutsche Übersetzung online: http://www.truecrypt.org/localizations

Leider hat es diesmal etwas länger gedauert. Ich hatte erst vor zwei Wochen Zeit für die Übersetzung und bis die dann online verfügbar ist dauert es immer etwas.TrueCrypt 7.1 has been available since September 1st, featuring a couple of bugfixes and full support for Mac OS X 10.7 Lion.

Now the German translation is finally online and downloadable at: http://www.truecrypt.org/localizations

Sorry it took so long. I only found time to translate it two weeks ago and it always takes some time until new translations go online.

Per Lotto in den Kongress – Die Revolutionierung der Verfassung der USARevolutionizing the United States Constitution

amendment 435

Der Ärger in den USA wächst. Ärger über die Regierung, Banken, Wall Street und die ganze FInanzindustrie. Immer mehr Protestler gehen auf die Straße und dieser hat es mit einem Foto in die deutsche Presse geschafft. Als ich das Foto heute morgen beim Frühstück sah musste ich mir den Blog gleich mal ansehen.

Eine Ergänzung der US-Verfassung: Per Lotteriespiel in den Kongress

Zur Erklärung: Die Verfassung der USA wird immer wieder durch sogenannte “Amenments” ergänzt (die bekannteste Ergänzung ist wohl die “Fifth Amendment”) um aktuellen Veränderungen in der Gesellschaft Rechenschaft zu tragen.

Der Autor des “Amendment 435″ stellt zuerst seine Sicht des Aktuellen Zustands der USA dar und bringt dann seine Idee ins Spiel: Die Repräsentanten sollen per Lotterie aus der gesamten Bevölkerung gezogen werden. Klingt verrückt, oder? Und warum überhaupt? Weil die derzeitigen Repräsentanten nicht alle Gesellschaftsschichten repräsentieren. Sie sind größtenteils weiß, männlich und alt. Durch die Lotterie, an der nur freiwillige Wähler teilnehmen dürften, würde sich das ändern. Menschen aus allen Gesellschaftssichten würden an der Regierung teilnehmen.

Umsetzbar? Kaum. Aber interessant zu sehen wäre es in jedem Fall.

http://amendment435.blogspot.com/Anger is growing in the U.S: anger at the government, at banks, at Wall Street and the financial industry. Protests are a daily sight and this protester made it into the German Press. I saw this photo in the newspaper this morning and looked up the blog.

An amendment to the U.S. constitution: let’s have a lottery

To sum it up: a longish rant and then the idea (in the last paragraphs): using a lottery system to elect members of congress. Sounds crazy? The author’s main argument for this idea is that the current representatives do not represent the US population properly, instead they’re mostly white, male and old. The lottery, at which only wiling voters would be allowed to participate,  would get young people and people from every demographic into congress.

Is it possible? Hardly, bu the repercussions would be fascinating to watch.
Read the article at: http://amendment435.blogspot.com/

-cut- fast alles ist neu-cut- everything’s almost new

Dieser Eintrag markiert aus zwei Gründen einen Schnitt in diesem Blog:

1. Ist dies der erste Blogeintrag der zweisprachig verfasst wurde. Ich hoffe ich kann es durchhalten immer auf Deutsch und Englisch zu posten. Die Zweispracheneinbindung ist noch nicht ganz fertig aber man kann schon rechts zwischen den Sprachen wechseln.

2. Nachdem ich den Blog wieder einmal ins Leere laufen ließ wird er wiederbelebt (hoffentlich diesmal etwas dauerhafter). Der Grund?: Der Blog wird als Studienprojekt zum Beispiel für die Wirkung von Online-Marketing. Deshalb Vorsicht: hier wird alles genaustens analysiert! Dazu benutze ich Piwik, eine Open Source Webanalysetool. Natürlich werden die Daten anonymisiert erhoben. Möchten Sie nicht, dass Ihre Daten verwendet werden, so entfernen Sie das Häkchen hier:

Ach ja, das bedeutet natürlich, dass ich die nächsten 5-6 Monate regelmäßig posten muss ;)This post marks a cut in this blog for two reasons:

1) this is the first post in multiple languages. The feature isn’t quite finished yet but should work okay. You can change between languages on the right.

2) After having let this blog go quiet once again I’m reviving it  (hopefully for a bit longer this time) for a study project. This blog is going to be an example for how internet marketing works . So please beware: everthing will get analyzed and scrutinized to the bone. I’ll be using Piwik, an open source web analytics tool,  for that task. And don’t worry, all data is collected in anonymized form.

If you don’t want me to track and use your data use this to opt out:

This also means that I’ll have to post regularly for the next 5-6 Months :)